Bärbel Rothhaar
 
zurück Milch & Honig – Bienenfiguren und Video, 2002-2009

Eine Werkgruppe von keramischen Plastiken verbindet die Welt der Biene mit der der Frau: Weiblich gestaltete, hohle Terrakottabüsten, -köpfe und -torsi werden zur Heimstatt von Bienenvölkern und spielen so mit der Vorstellung des Körpers als Gefäß. Kleine Körperöffnungen, wie etwa die Brustwarzen, werden als Ein- und Ausflugslöcher verwendet.

Nachdem die Bienenfiguren in mehreren Ausstellungen (u.a. „Wächserne Identitäten“, Kolbe-Museum Berlin), gezeigt wurden, entwickelte die Künstlerin die Thematik mit einem Videofilm weiter. Die Bilder einer keramischen Bienenfigur, aus der Bienen ein- und ausfliegen, wurde mit Berichten von Frauen unterlegt, die ihre unterschiedlichen Erfahrungen mit dem Stillen erzählen.

Dieses Video wird jeweils innerhalb einer Installation, der „Milch & Honig Bar“, gezeigt. Die Besucher erhalten Mixgetränke aus Milch und Honig und während sie die Bilder und Geschichten sehen, liegt am Ausgang ein Gästebuch bereit, in dem sie eigene Beiträge hinterlassen können. Durch Hinzufügen dieser neuen Geschichten wird der Film jährlich erweitert.
  Bienenprojekte
  Malerei
  Video
  Plastische Arbeiten
  Performance
  Kunst im öffentlichen Raum